Internetquellen
Für den Inhalt der folgenden Internetseiten sind die Organisationen selbst verantwortlich.

Allgemeinverständliche Informationen für Betroffene und Angehörige

  • http://dasgehirn.info/
    Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe. Tolle Webseite zum Verständnis der Arbeit des Gehirns, mit 3-D-Animation und schön großen Videos. Der Krank-im-Kopf-Ordner zeigt verschiedene Krankheitsbilder wie Depression oder Angststörungen, nicht aber Epilepsie. Trotzdem guter Aufbau. Wird sicher noch erweitert. Man kann sich eine persönliche Lesemappe anlegen.

  • http://www.stiftung-michael.de/ Stiftung Michael:
    Stiftung Michael unterstützt Stipendien für Ärzte sowie Selbsthilfegruppierungen

  • http://www.epilepsie-elternverband.de/
    Der Elternverband sieht seine Aufgabe darin, die Interessen der epilepsiekranken Kinder und deren Eltern bundesweit zu vertreten.

  • http://www.epilepsie-vereinigung.de
    Deutsche Epilepsievereinigung
    Die Dachgesellschaft der Selbsthilfe in Deutschland

  • http://www.bbw-bethel.de/
    Berufsbildungswerk Bielefeled-Bethel für Jugendliche mit Epilepsie
    Auch Schnuppertage oder Termine für Beratung bezüglich Ausbildung

  • http://www.rehadat.de Informationssystem zur beruflichen Rehabilitation:
    Suchwort: Epilepsie, Berufsbeispiele, juristische Beispiele, Literatur und mehr 
    PDF-Datei: Epilepsie und Arbeitsleben

  • http://www.epilepsie-arbeit.de/  Kontakt für Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Arbeitsmediziner, Neurologen, Schwerbehindertenvertreter, Fachdienste berufl. Reha

     

  • http://www.epilepsieforschung.de/
    Gesellschaft für Epilepsieforschung: Wissenschaftliche Erforschung der Ursachen und der verschiedenen Erscheinungsformen der Epilepsien

  • http://www.moses-schulung.de
    Das Schulungsprogramm MOSES wird hier vorgestellt.

  • http://www.epilepsie-netz.de
    Allgemeine Informationen, aber dann eher ärztlich ausgerichtete Seite

  • http://www.epilepsie-online.de
    Deutsches Epilepsienetzwerk: Selbsthilfegruppen: Menschen mit einer Epilepsie und ihre Angehörigen können über ihre Krankheit schreiben und Erfahrungen austauschen

  • www.junger-treffpunkt-epilepsie.de
    Austausch junger Epilepsiepatienten untereinander

  • http://www.uni-bielefeld.de/(de)/ZIF/KG/2004Angst/
    Ein von der Deutschen Forschungsgesellschaft unterstütztes Forschungsprogramm der Universität Bielefeld und der Klinik Mara in Bezug auf Diagnose von Epilepsien mit Angst aufgrund sprachlicher Äußerungen.


    Behinderung

  • BAG Selbsthilfe e.V. (Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte) www.bag-selbsthilfe.de

  • Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung (BAG) www.aemgb.de/

  • Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. www.bvkm.de/

  • Lebenshilfe www.lebenshilfe.de  und auch
    Lebenshilfe in leichter Sprache: https://www.lebenshilfe.de/de/leichte-sprache/ 

  • Sozialverband Deutschland VDK www.vdk.de

  • Schweiz: www.behindertennetz.ch


  • www.cochrane.de
    Die Cochrane Collaboration ist ein internationales Netzwerk von Wissenschaftlern und Ärzten, das sich an den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin orientiert. Das zentrale Ziel ist die Verbesserung der wissenschaftlichen Grundlagen für Entscheidungen im Gesundheitssystem. Dieses Ziel wird vor allem durch die Erstellung, Aktualisierung und Verbreitung systematischer Übersichtsarbeiten ("systematic reviews") zur Bewertung von Therapien erreicht.

  • http://www.ibe-epilepsy.org
    Das Internationale Büro für Epilepsie setzt sich für alles ein, was mit den sozialen Folgen von Epilepsie zusammenhängt. Es wurde 1961 gegründet und hat viele Kommissionen gebildet. Es bietet ein Forum auf internationaler Ebene, um durch Austausch der Mitglieder im Selbsthilfebereich Erfahrungen weitergeben zu können. Es führt mit der Internationalen Liga gegen Epilepsie alle zwei Jahre Kongresse durch.(englisch)


  • http://www.aesnet.org
    Die American Epilepsy Society bietet gute Epilepsie-Informationen an. (englisch)


  • http://www.dmkg.de
    Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) kann bei allen Fragen zu Kopfschmerzen kontaktiert werden.

     
  • http://www.bar-frankfurt.de
    Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation : Entwicklungen auf dem Gebiet der Rehabilitation, Standards und Empfehlungen für die Rehabilitation bestimmter Krankheiten, Seminare und Weiterbildungsangebote, neue gesetzliche Initiativen; Empfehlungen der Verbände, Tagungen.


  • http://www.aerztezeitung.de/suchen/default.aspx?querys=epilepsie
    Die Deutsche Ärztezeitung hat eine Extraseite zu Epilepsie eingerichtet. falls Link nicht mehr funktioniert, Suche unter "Medizin" und dann in Suchmaschine "Epilepsie" eingeben.


  • www.ngfn.de
    Nationales Genomforschungsnetz Erforschung von Epilepsien


    Hilfe für die Familie

  • www.Familienhandbuch.de
    Dieses Handbuch richtet sich an Eltern, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Familienbildner/innen und Fachleute, die sich mit Familien befassen...
  • Epilepsien im Kindesalter
    externer Link zu Professor Siemes (für den Inhalt zeigt sich Prof. Siemes verantwortlich )




    Geschwisterproblematik

  • www.lebenshilfe-bremen.de
    In Bremen wurde eigens eine Beratungsstelle für Geschwisterkinder gegründet


    www.Geschwisterkinder.de

    Geschwisterkinder von chronisch kranken oder behinderten Kindern sind oft allein gelassen mit ihren Gedanken.

    Reiseinformationen

  • www.neue-schmiede.de

  • http://www.mis-ch.ch

Suchmaschinen Gesundheit

  • http://www.medpilot.de/
    Virtuelle Fachbibliothek für Medizin
    Recherche und Literaturbestellung leicht gemacht

  • http://www.patienten-information.de
    Informationsstelle der ärztlichen Zentralstelle für Qualitätssicherung in Deutschland



    Informationen für Ärzte und andere Professionen



    www.dgfe.info - Schwangerschaftsregister zu Antiepileptika
    Für Ärzte/Innen gedacht, die schwangere Patientinnen mit Antiepileptika behandeln. Es können Studienunterlagen und neue Zwischenberichte eingesehen werden. Der aktuelle Stand wird mitgeteilt. Patientinnen können sich auch gern informieren.


    http://www.dgkn.de
    Deutsche Gesellschaft f. Klinische Neurophysiologie


    http://www.dgn.org
    Deutsche Gesellschaft für Neurologie


    http://www.neuropaediatrie.com/

    Deutsche Gesellschaft für Neuropädiatrie


    http://www.dimdi.de/dynamic/de/index.html

    Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information



    http://www.dosing.de
    Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz
    Dieses Programm bietet Ihnen Hilfestellung bei der individuellen Dosierung von Arzneimitteln bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion. Durch Dosisanpassung können Akkumulation und damit das Risiko für unerwünschte Arzneimittelwirkungen und unnötige Kosten reduziert werden.


    http://www.awmf-online.de/
    Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften


Europäische und Internationale Ligen

Internationale Liga gegen Epilepsie

Epilepsiezentren Deutschland

 

Europäische Behandlungs- und Forschungszentren