Literaturempfehlungen 

- nur über Buchhandel oder Verlag anzufordern -

 

 

Allgemeines


BEYER, Ina: Unser Kind ist ein Geschenk, Türkische Familien mit einem geistig behinderten Kind in Deutschland, Lebenshilfe-Verlag Marburg, Tel:06421/491-116 Mail: vertrieb@lebenshilfe de , 8,-- Euro, Lese- und Bilderbuch in Türkisch und Deutsch. Bestellnummer: LER 547,  ISBN: 978-3-88617-547-5; 2. Auflage 2013, Lebenshilfeverlag.
Email: bundesvereinigung@lebenshilfe.de
 
   

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Brandl 

Prof. Dr. med. Ulrich Brandl:
Mein Kind hat Epilepsie – Aufklärung und Hilfe für Eltern
Das Buch wird in 6 Kapiteln mit Anhang unterteilt:
1. Was man über Epilepsien wissen sollte, 2. Die Behandlung von Epilepsien, 3. Kindergarten, Schule und Berufsausbildung, 4. Sport und Freizeit, 5. Gesund-heitsfragen, 6. Für den Notfall und der Anhang mit Adressen und Info-Tipps. Das Buch bedient sich einer gut verständlichen Sprache, geht ausführlich auf die Ängste der Eltern ein. Erfreulich ist auch,  wie mit zusätzlichen Behandlungen wie z.B. einer Zahnbehandlung oder einer Virusinfektion wie Darmgrippe umgegangen werden sollte. Und wunderbar ist, dass endlich das Jugendalter mit den üblichen Fragen zur Verhütung, Alkoholkonsum und Kinderwunsch in spe aufgegriffen wird. ISBN-10: 3.7205-2717-4, 18,95 Euro


BOENIGK, H.E., KASSEBROCK, F.: Überbehütung? Nein! Aber wer entlastet uns denn von unserer Verantwortung? Bethel-Verlag Bielefeld 1997, Bethel Beiträge Nr. 52, ISBN-Nr. 3-922463-85-1, 7,40 Euro, zu bestellen über Bethel-Verlag im Dankort, Quellenhofweg 25, 33617 Bielefeld, Tel: 0521/144-3599 

 


/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/SoziHilfen
 

Coban, I., Hauser, A.: Stiftung Michael 2011: Soziale Hilfen für epilepsiekranke Kinder, Jugendliche und deren Eltern
Hilfreicher Ratgeber zu allen Belangen der sozialen Fragen
Inhaltsangabe

u.a. bei Mehrfachbehinderungen z.B. Bewältigung von Krisensituationen, Familienentlastungen, Integrationshelfer, Schulbegleiter, Schulungsprogramm, finanzielle Entlastung und mehr...

Das Heft kann bei der Stiftung Michael bestellt werden. Bestellzettel

DOOSES Epilepsien im Kindes- und Jugendalter. (Fachbuch); Neubauer/Hahn  12. Aufl. 2012  59,95 Euro

ElLSNER, GÖCKE, VAN KAMPEN: Handbuch "Epilepsie und Arbeit" 2002, Verlag einfälle, 15,-- Euro
10585 Berlin, Zillestr. 102


FRÖSCHER, VASSELLA, HUFNAGEL: Die Epilepsien - Grundlagen-Klinik-Behandlung, 2. Auflage, Schattauer Verlag, ISBN-3-7945-2131-5, 129,-- Euro, Fachbuch über Epilepsien im Kindes- und Jugendalter

HEINEN, SCHMIDT-SCHÖNBEIN: Selbstkontrolle Epileptischer Anfälle, Pabst-Verlag 2003 ISBN 3-933151-86-4  ca. 15,-- Euro - zu erfragen im Pabst-Verlag Tel: 05484-308 - Webseite: http://www.epilepsie-selbst-kontrollieren.de/html befasst sich therapeutisch anschaulich mit Selbstkontrolle

HEINER, St., GRUBER, E.: Bildstörungen – Kranke und Behinderte im Spielfilm, Mabuse-Verlag 2003, ISBN: 3-935964-30-7 18,90 ¤ - Anregungen für einen besonderen Blick auf Spielfilme; Anthologie

JUUL; JASPER: Unser Kind ist chronisch krank - Ein Ratgeber für Eltern-, ISBN 3-466-30683-3  Kösel-Verlag 2005, 12,95 Euro, sieht nicht nur den Umgang mit dem Kind, sondern auch die Geschwister und das Elternpaar selbst.

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/KFZKraemer

Krämer, G., Thorbecke, R., Porschen, Th.: Epilepsie und Führerschein, Hippocampus Verlag Bad Honnef 2011, 17,80 ¤
Gibt den Patienten durch Fallbeispiele gute Hinweise, wie mit dem Problem der Fahrtauglichkeit bei Epilepsien umgegangen werden kann. Die drei Autoren kommen aus den Fachbereichen Neurologie, medizinische Rehabilitation bei Epilepsie und aus der Selbsthilfearbeit. Sie konnten somit ihre reichlichen Erfahrungen mit den rechtlichen Vorgaben zusammenbringen.Ein sehr gelungenes Buch, das gut allgemein verständlich geschrieben ist und Sicherheit bietet. Nicht nur der Einsatz von Automobilen, sondern auch von Motorrädern und Fahrrädern sowie Elektrostühle kommen zur Sprache,  genauso wie Versicherungsaspekte. 
Eine Checkliste für den Patienten zur Vorlage beim Arzt, wenn es um den Führerschein geht, findet man auf Seite 116.

Krämer, G.: Altersepilepsien - Therapie in der Praxis, ISBN978-3-940407-05-4 - eher Fachbüchlein, 2008 Ligatur Verlag Stuttgart, Der Autor bezieht die Besonderheiten des Alters, also veringerte Nieren- und Lebertätigkeit usw. ein, auch die Medikamentenverträglichkeit sowie zusätzliche Erkrankungen, die im Alter vorkommen wie Alzheimer, Schlaganfall, Tumore usw.

KRÄMER, G.: Gefährliche Ordnung. Diagnose: Epilepsie, Komplexe Vorgänge rund um die Epilepsie werden ausführlich, aber allgemeinverständlich dargestellt, Betroffenenberichte ergänzen das Werk, Rüffer & Rub Sachbuchverlag, Zürich 2002, ISBN-Nr.: 9-907625-06-4

KRÄMER, G.: Diagnose Epilepsie. Kurz und bündig: Wie Sie die Krankheit verstehen, die beste Therapie für sich nutzen, Ihren Alltag optimal gestalten. TRIAS-Verlag Stuttgart 2013,  ISBN: 978-3-8304-6742-7, auch als E-Book. 14,99 Euro.

KRÄMER, G.: Lexikon der Epileptologie 129,90 Euro
Das Lexikon der Epileptologie von Dr. Günter Krämer beeindruckt nicht nur durch sein Gewicht von ca. 3 Kilogramm. Leseperlen wie die „Kleiderverbrennung“ zur Behandlung der Epilepsie (1849), der frisch ausgepresste Saft des Mauerpfeffers (1843) oder das Pulver des gebratenen und getrockneten Maulwurfs bringen den Leser zum Schmunzeln - es gibt noch viel mehr Geheimrezepte zur Behandlung…. Die Bezeichnungen für Epilepsie z.B. „die schwere Noth“ (1755) oder das „Johannes-Übel“ sowie manche geheimnisvolle Art wie die „Imitationsepilepsie“ kann man finden. Es werden die wichtigsten Arbeiten von zeitgenössischen und verstorbenen Epileptologen vorgestellt sowie derzeitige Epilepsiezentren beschrieben. Selbstverständlich findet man alle möglichen Anfallsformen mit zusätzlichen Begleiterscheinungen und Klassifikationshinweise. Eine unerschöpfliche Quelle nicht nur für Mußestunden.
ISBN: 978-3-936817-86-7, 129,90 Euro mit 1524 Seiten

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/abkuerzungen 

Krämer, G.: Epilepsie-Adressen und Abkürzungen,
über 3000 Abkürzungen,
Hippocampus 2011/2012, 4,95 ¤


KRÄMER, G.: Das große TRIAS-Handbuch Epilepsie: Die Erkrankung erkennen und verstehen; gut informiert: Anfallsformen, Auslöser, Diagnose, Verlauf, Therapie; den Alltag meistern: Alles über Beruf, Familie, Freizeit.  TRIAS-Verlag Stuttgart 4/2013 ISBN-3-8304-3129-5 Gut verständliches Buch, dass sehr vielfältige Informationen bietet. Ca. 35 Euro

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Erster Anfall 

KRÄMER, G. Dr. med.: Der erste epileptische Anfall, Was steckt dahinter?, Welche Untersuchungen sind sinnvoll? Wie geht es weiter? Trias Verlag, ISBN-3-8304-3330-1, 14,95 Euro, 11/2006. Umfassende Erklärungen, um das Wichtigste in Kürze zu erfassen und für sich selbst zu nutzen.

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Kraemer-Zeipelt2011              G. Krämer, A.-D. Zeipelt: Epilepsie - 100 Fragen, die Sie nie zustellen wagten. Hippocampus Verlag 2011, ISBN:978-3-936817-68-3, 14,90 Euro: Zum Teil witzige Antworten auf Epilepsie-Fragen von einem erfahrenen Arzt und einer erfahrenen Betroffenen. Fragen, die sich jeder epilepsiekranke Mensch mal stellen mag, mit Antworten, die sicher auch im Alltag in der einen oder anderen Form gedanklich vorkommen. Interessant und kurzweilig.

 


MATTHES, A./SCHNEBLE, H.: Epilepsien. Diagnostik und Therapie für Klinik und Praxis. Thieme Verlag, Stuttgart 1999 (29,95 Euro)

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Manske          

MANSKE, Christel: Epilepsie - Protokoll einer Heilung
Mit 20 Jahren die Grundrechenarten zu lernen, obwohl die Schulen diese Mühe aufgegeben haben, ist schon ein hoher Anspruch für jemanden, der eine Lernbehinderung und dazu schwere epileptische Anfälle hat. Es ist erstaunlich, was die Autorin Dr. Christel Manske, Leiterin des Instituts für die Entwicklung funktioneller Hirnsysteme in Hamburg, über die Entwicklung des jungen Mannes schreibt. Er lebt vollkommen auf und die Anfälle verringern sich zusehens. Eigentlich behandelt sie Kinder. Mit einem Rückblick auf 30 Jahre Arbeit zieht Frau Manske Schlüsse aus Erfolgen. ISBN-978-3-86541-510-3, Lehmanns Media, 2013, 14,95 Euro


>

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Mayer-Hans Hans Mayer, Klinischer (Neuro-) Psychologe: Neuropsychologie der Epilepsien
Hogrefe Verlag 2011 Göttingen 22,95 ISBN: 978-3-8017-1976-0. Das Buch beginnt mit der Klassifikation von Anfallserscheinungen, geht auf die neurophysiologischen Grundlagen der Epilepsien ein und legt die neuropsychologischen Begleitsymptomatiken von Hirnschädigungen wie auch Antiepileptika ein. Zudem werden neuropsychologische Befunde und die neuropsychologische Diagnostik beschrieben.  Auch nichtmedikamentöse Therapien werden angesprochen. Das Fachbuch ist für Leser geeignet, die sich bereits schon viel angelesen haben und Fachausdrücke kennen. Ein Buch über den Zusammenhang von Hirnstörungen, Epilepsien, Einfluss der Medikamente und Teilleistungsstörungen im Kinder- und Erwachsenenalter.

 

PLATTE, P., KORENKE, Chr.: Epilepsie - neue Chancen mit der ketogenen Diät
Das Für und Wider einer Diät bei Epilepsie. Umfassender Überblick, wann an eine Diät zu denken ist und wann nicht. ISBN 3-8304-3214-3, Trias-Verlag Stuttgart 2005, 19,95 Euro 
 

 



/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Pohlmann-AED
 

Pohlmann-Eden, B., Steinhoff, B.:
Antiepileptika verstehen: Ein Wegweiser durch den Medikamenten-Dschungel, Trias Verlag, ISBN-10: 3830435266 , 2009 Trias Stuttgart , 12,95 Euro, Für jedes einzelne Medikament wird die Wirkungsweise beschrieben, zusätzlich die Wirkungsweise auf Gehirn und Psyche, internistischer Symptome, innerer Organe, Verhütung oder Schwangerschaft. Zur Unterstützung für Arztbesuch hilfreich.


REIDELBACH, Susanne: Die Ketogene Diät, Rezepte einer Ernährungsberaterin nur in Zusammenarbeit mit dem Arzt , ISBN 3-88239-229-0 Tel: 0177/3393-488 21,80 + Nachnahme zu bestellen Internet: www.susanne-reidelbach.de

RIED, S./BECK-MANNAGETTA, G.: Epilepsie und Kinderwunsch. Blackwell Wissenschafts-Verlag, Berlin 2001 ISBN-Nr. 3-89412-466-0 (14,95 Euro) 2. Auflage , Fachbuch - nur noch als gebrauchtes Exemplar erhältlich




/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Moses-Buch 2014
 

H. Baier, D. Dennig, M. Geiger-Riess, F. Kerling, U. Specht, R. Thorbecke: Er-Arbeitungsbuch MOSES, Bethel-Verlag, Pf 130260 , 33617 Bielefeld, 
Email: bethel-verlag@bethel.de 
29,90 Euro, 3. Auflage 2014 ISBN 978-3-935972-41-3 ;  Modulares Schulungsprogramm, Patienten erfahren eine Menge über "Leben mit Epilepsie", Basiswissen Epilepsie, Diagnostik, Therapie, Selbstkontrolle, Prognose, Psychosoziale Aspekte, Adressen und v. mehr sowie Anregungen, sich mit der eigenen Epilepsie auseinanderzusetzen. Nicht nur für Schulungsteilnehmer, sondern gerade auch, wenn die Epilepsie neu begonnen hat.
 

FAMOSES-(S. RINNERT u.a.) Modulares Schulungsprogramm für Kinder mit Epilepsie: Kleingruppenarbeit mit Kindern in interaktiven Kursen verbessern das Wissen um Epilepsie. Bethel-Verlag: ISBN-Nr.: 3-935972-09-1, 16,90 Euro Bethel-Verlag tel: 0521/144-3604 (Erarbeitungsbuch)
Beide Bücher werden im Zusammenhang mit den Schulungsprogrammen MOSES und FAMOSES benutzt. Im Veranstaltungskalender (Suchwort MOSES) auf unserer Seite finden Sie Termine für die Schulungen. 

 

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Sälke-Kellermann 

Sälke-Kellermann, R., Wehr, J: Kind und Epilepsie, Ganzheitliche Behandlungs- und Betreuungskonzepte für Kinder mit Epilepsie, Hauptthemen: Medizin, Neuropsychologie, Pflege, Sozialarbeit, Hippocampus Verlag 2010, ISBN: 978-3-936817-60-7, 24,90 ¤. Klare und gut verständliche Darstellungen der unterschiedlichen Epilepsien bei Kindern, Anfallsbeschreibungen und Auswirkungen von Anfällen, Prognosen der verschiedenen Epilepsiesyndrome, Beschreibung der Medikamente mit evtl. Nebenwirkungen u. zusätzliche Erkrankungen oder Teilleistungsstörungen, Schulprobleme, Aufmerksamkeitsprobleme, Bewältigung in der Familie usw. - Sehr hilfreich und praxisbezogen. Zum Ende hin etwas fachlicher in der Ausdrucksweise.

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Warnhunde 

ROSENBAUM, G; Willems-Hansch, B.:
Warnhunde für Epilepsie-Betroffene, ISBN: 978--3-938071-84-7 , Kynos-Verlag 2010, 19,80 ¤, Ein guter Rat für Menschen, die sich für Hunde interessieren, die auf Epilepsiepatienten reagieren. Kompetente Autorinnen beschreiben fundiert die Hundsentwicklung und das Training mit ihm. Ausführliche Hinweise lassen den Leser entscheiden, wie stark er sich engagieren kann, um gute Ergebnisse zu erzielen. Leicht zu lesen.

 
SCHACHTER, Steven C: Über Epilepsie sprechen, Blackwell Verlag ISBN-3-89412-346-X 12,95 Euro

SCHMIDT, D.: Epilepsien. 200 Fragen und Antworten.
8. Auflage 2012, ISBN-nr.: 978-3-88603-990-6, W. Zuckschwerdt Verlag, 14,90 Euro

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Reden-Schmitz 

Schmitz, Bettina: Reden über Epilepsie, Mut zur Offenheit.
Wen Sie informieren sollten. Selbstbewusst den Alltag leben.
Trias Verlag 2006, ISBN-3-8304-3393-X, 4,95 Euro

 


/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Schmitz-Trimble
  Schmitz, B., Trimble, M.: Psychiatrische Epileptologie, Thieme Verlag Stuttgart 2005, ISBN: 3-13-133221-2 - 29,95 ¤ -Fachbuch für Neurologen und Psychiater, die mit psychiatrisch kranken Epilepsiepatienten arbeiten-. Fundiertes und ausführliches Werk über zusätzliche psychiatrische Erkrankungen bei Epilepsie, mögliche psychiatrische Auswirkungen von antiepileptischen Medikamenten und Therapiemöglichkeiten der verschiedenen Erkankungen.

SCHNEBLE, H.-J.: EPILEPSIE - Erscheinungsformen, Ursachen, Behandlung, 1996 C.H. Beck-Verlag  ISBN-Nr. 3- 406-410472 (7,90 Euro)

SCHNEBLE, H.-J.: EPILEPSIE BEI KINDERN: Wie Ihre Familie damit leben lernt  Trias-Verlag 17,95 Euro  ISBN 3-89373-528-3   Für den Alltag bietet dieses Buch wertvolle Tipps - unterstützt durch anschauliche Fallgeschichten

 

SIEMES, H.: Bourgeois, B. F.D. : Anfälle und Epilepsien bei Kindern und Jugendlichen, Thieme-Verlag 2001,   ISBN-3-13-127031-4, 79,95 ¤... eher Fachbuch, aber gut verständlich.

 


/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Sozi12
 /Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Sozi12-Inhalt

 

 

Arbeitskreis Sozialarbeit Nr. 12, Der Tagungsband 12 aus der Kleinwachauer Fachtagung aus 2012 ist vom „Verein Sozialarbeit bei Epilepsie“ erschienen. Unter den Hauptthemen „Unterstützung und Kompetenzen“, “Internationales“, „Teilhabe“ und „Rechtliche Fragestellungen“ finden sich Vorträge z.B. zu Sozialen Netzwerken, Integration eines Kindes mit Behinderung, Innovative Wohnprojekte; behinderungsgerechte Arbeitsgestaltung auch mit Workshops, der Aufbau einer psychosozialen Beratungsstelle in Kaunas sowie die Sozialarbeit in Tschechien. Unter dem Blick der Teilhabe stellen Referenten z.B. die EPIDEG-Studie II vor, in der die ersten Ergebnisse einer bundesweiten Follow-Up-Befragung zur Lebensqualität bei Menschen mit Epilepsie in ambulanter und neurologischer Behandlung bekannt gegeben werden. Desweiteren gibt es Vorträge zur Integration in vielen Bereichen und Fallbeispiele zu rechtlichen Fragen. Das Heft ist dick geworden und bietet eine ganze Menge Informationen.
Es kann beim Verein Sozialarbeit bestellt werden: albrecht.diestelhorst@bethel.de 

 

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Sozi10 /Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Sozi10-inhalt

Arbeitskreis Sozialarbeit Nr. 10, Tagungsband von 2008: Schwerpunktthemen: Historische Aspekte der Sozialarbeit, Rehabilitationsverläufe bei Epilepsie, Beratungs- und Behandlungsmodelle, Sozialrechtliche Aspekte und Berichte aus den Workshops zu den verschiedenen Beratungsmodellen. Hilfreich für SozialarbeiterInnen in Beratungsstellen. Epilepsiepatienten benötigen kompetente Beratung, wenn die Diagnose plötzlich den Führerschein für eine Zeit sperrt, die Arbeitsstelle und somit oft die aufgebaute Existenz  bedroht.
Bestellung unter ize@dgfe.info

Arbeitskreis Sozialarbeit Nr. 9 – 2007, Inhalt: Schwerpunkt Migrationshintergrund, Schwerpunkt – Mehrfachbehinderung, , Schwerpunkt: Persönlichkeitsstörungen, Für SozialarbeiterInnen informatives Nachschlagewerk , Bestellung: Bestellungen: Herr Diestelhorst, Tel: 0521-144-3624 

Arbeitskreis Sozialarbeit Nr. 8 – 2005, Inhalt: CaseManagement, Ressourcenorientierung, Mit Kindern über Epilepsie sprechen, Pat. mit dissoz. Anfällen, Umgang mit Ängsten b. Menschen m. Epilepsie, Sicherheit mit rechtl. Fragen, Integrationsleistg. Bestellungen: Herr Diestelhorst, Tel: 0521-144-3624 

Arbeitskreis Sozialarbeit – Sozialarbeit 7 – 2003, Inhalt: Polit. Rahmenbedingungen – Familien heute – Systemische Arbeit – Epilepsie und Familie – Epilepsie uns Selbstbestimmung – Sozialrecht – Selbsthilfe und Sozialarbeit – Berichte aus den Wokshops. Bestellungen: Herr Diestelhorst, Tel: 0521-144-3624

STEFAN, Hermann: EPILEPSIEN, Diagnose und Behandlung - umfangreiches Fachbuch  mit CD  3. Auflage 1999  ISBN-3-8261-0047-6 - Für Ärzte, aber auch Interessierte 109,-- Euro, Thieme-Verlag

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Volkers-2015VOLKERS, H.: Anfallsleiden im Kindes- und Jugendalter
- Mit allgemeinverständlichen Antworten auf 170 Fragen gibt dieser Ratgeber den betroffenen Eltern neben Rat und Hilfe eingehende Erklärungen und vermittelt ein Verständnis der Epilepsien und ihrer Behandlung.   Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN 13: 978-3-7386-6758-5, 2015, 18,75 Euro
Auch Webseite: www.Anfallskind.de



WALLER, F., WALLER, H.D., MARCKMANN, G.: Gesichter der Heiligen Krankheit – Die Epilepsie in der Literatur. Ein Lesebuch mit Textauszügen aus Werken von vor der Zeit vor Christus bis heute, die das Bild der Epilepsien der jeweiligen Zeit widerspiegeln. ISBN-3-7886-0671-1, 29,-- Euro. Anthologie: Ein literarischer Schatz.

WAS IST WAS-Buch Band 108, M. Rößiger - Das Gehirn - anschauliches allgemeines Sachbuch zum menschlichen Gehirn mit  Kurzfassungen zu Hirnfunktionsstörungen u.a. auch Epilepsie ISBN-3-7886-0671-1 8,95 Eur ab 10 Jahre

WOLF, Peter: Praxishandbuch Epilepsien, Diagnostik, Behandlung, Rehabilitation, W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2003, Fachbuch, aber gut verständlich mit sozialen Themen, ISBN-3-17-015699-3      69,50 Euro

 Selbsterfahrung

   


/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/david2/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/DavidB

 

B., David: Die heilige Krankheit - Geister-, Edition Moderne 2006, ISBN-Nr.: 3-03731-007-3, Der autobiographische Comic des französischen Zeichners David B. zeigt uns, wie die Epilepsie seines Bruders sein Leben und das der ganzen Familie massgeblich geprägt hat. Detailreiche Schwarz/weiß-Zeichnungen. Die Epilepsie des Bruders ist eine schwere Epilepsie.
Ein gelungenes Buch, da anschaulich verdeutlicht wird, wie die Eltern nach Versagen der medik. Therapie mit außergewöhnlichen Mitteln versuchen, Wege einer Verbesserung der Situation zu finden; sei es durch Veränderung von Essensgewohnheiten, durch eine besondere asiatische Therapie, wobei sie auch an Personen geraten, die es nicht gut mit ihnen meinen oder sie ausnutzen...und wie der Autor dies persönlich empfunden hat.
David B.:Die heilige Krankheit – Schatten, ISBN: 978-3-03731-022-9, 22,00 Euro: Zweites Buch

BICHLER, H.: Der Blitz aus heiterem Himmel, mein Leben mit Epilepsie. Jopp Verlag, Wiesbaden 1991 10,12 Euro 
 

DIMOV, Bojan: Konfrontation Epilepsie - Eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte, Ibera Verlag Wien, ISBN-Nr.: 3-85052-185- 0 Autobiographie März 2004, gebunden 20,-- Euro  

 

DOERMER, L.: Moritz mein Sohn. Goldmann Taschenbücher, Neuauflage 1994 (4,95 Euro)

 

FADIMANN, Anne: Der Geist packt dich und du stürzt zu Boden Berlin-Verlag 2000 ( 22,-- Euro)

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/BLICKFÄNGERIN 

FINK, Annette:
Blickfängerin – Ein Leben mit Epilepsie und Angst,

Kreuz-Verlag, Stuttgart 2006, ISBN-Nr.: 3-7831-2830-7 , 14,95 Euro
– Eindrucksvolle Schilderung von Gefühlen, von Widerstand und Selbstkontrolle.


Fink, Annette: Epilepsie – plötzlich und unerwartet: Was Epilepsie ist und was sie bedeutet – Rat für Betroffene, Angehörige und Betreuende, ISBN 978-3-0350-0039-9 , 16,95 Euro, Ein Allround-Buch, kurz und knapp erklärte Fakten mit viel Augenmerk auf den betroffenen Patienten selbst und seinen Möglichkeiten, über sich selbst zu bestimmen, um herauszufinden, was gut für ihn ist. Gut verständlich geschrieben, durch einige gedankliche Einschübe nachdenklich stimmend. Gibt einen schnellen Überblick der heutigen Möglichkeiten bei einer Epilepsieerkrankung.

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Glaßer
 
 

Glaßer, M.: Keine heile Welt , Mabuse-Verlag, 2009 ISBN-978-3-940529-30-5, 15,90 Euro Marianne Glaßer schreibt aus der Sicht einer jungen Familie mit einem behinderten Kind. Scheint der Sohn doch erst gesund, erhärtet sich mit der Zeit der Verdacht, dass das Kind sich nicht so entwickelt, wie erwartet.
Glaßer erzählt aus der Ich-Perspektive über den überfordernden Alltag. Schnell wird klar, dass ihr Anspruch an sich selbst und der Anspruch der engsten Familie ihr keinen Raum läßt für die eigene Entwicklung. Das Buch ist auch für Familien mit gesunden Kindern bereichernd. Es zeigt den Bedarf an Unterstützung und Kontakten auf, den Familien mit behinderten Kindern haben. Am Ende des Buches reagieren unsere sozialen Antennen sicher sensibler. Das Buch erinnert an die Bücher von Doris Lessing "Das fünfte Kind" und von Peter Härtling "Das war der Hirbel".


HEINER, St., Meyer-Brauns, M., Horstmeier, L.: Anfälle - Erfahrungen mit Epilepsie, Mabuse-Verlag, ISBN-3-933050-22-7 96 , in 96 kurzen Erzählungen schildern Betroffe, Angehörige und Freunde Erfahrungen mit epilept. Anfällen. 15,90 Euro

LAMM, I.: "Schlitzohr" würde mir fehlen. Presselverlag Remshalden 2003, ISBN- 3-98088750-8-3, 9,80 Euro, Der Förderweg eines mehrfach-behinderten Kindes bis zum Erwachsenwerden aus der Sicht der Eltern.  Ein kurzweiliges Werk mit Schilderungen des Alltags, mit der Bewältigung von Schwierigkeiten, mit Freude über den Gewinn von therapeut. Erfolgen und der Stolz, dass das Kind nun sein eigenes Leben leben kann.

 

 

 /Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/InesPreusser  

PREUßER, Ines:
Mein Leben mit Epilepsie - Der Neubeginn,
dmv-Verlag 2010, ISBN:978-3-936525-51-9, 12,50 ¤ nach 37 Jahren mit vielen Anfällen genießt die Autorin die Anfallsfreiheit wie ein zweites Leben. Erstaunlicher Werdegang einer operierten Patientin. Leicht und spannend zu lesen.

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Postler  

D. POSTLER
Schwarz-Weiß
Tot geboren und doch überlebt

Biografie-Werkstatt Otto, 155 Seiten, leicht verständliche Sprache, ähnlich Taschenbuch; ; ISBN-978-3744831246, 14,50 Euro;

Die Biografie hinterlässt nach der letzten Seite beim Leser zunächst das Gefühl, erstmal durchatmen zu müssen. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, weil man wissen will, wie die ständigen Tiefschläge bewältigt werden sollen. Menschliche Tragödien wechseln sich mit medizinischen Schlägen ab, Verzweiflung und Kampfgeist halten den Leser im Bann. Ein Mensch traut sich, tatsächlich vier Operation am Kopf vornehmen zu lassen, um mit fast 50 Jahren anfallsfrei zu werden und sein Leben endlich genießen zu können.
Respekt!
P.Gehle

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Otto 

OTTO, J.: Turboclean, Scholl und Ruah, Die Geschichte eines etwas anderen Mädchens, Books on Demand Norderstedt 2009, ISBN-978-3-8370-2350-3, 156 Seiten, 12,90 
Die Autorin Jaqueline Otto erzählt von den ersten Lebensjahren ihrer Tochter. Selbst von einer Wochenbettdepression geplagt bemerkt sie an ihrer Tochter von Anfang an ungewöhnliche Verhaltensweisen und die bringen sie dazu, sich voll und ganz auf die Eigenheiten des Kindes einzulassen, um einen erträglichen Alltag für beide zu gestalten. Jasmin leidet unter einem frühkindlichen Autismus. Daneben erlebt sie epileptische Aussetzer, Absencen genannt, und sie kann mit ihrer Umwelt nur schwer kommunizieren. Das Buch vergegenwärtigt dem Leser in Ansätzen die Auswirkungen eines noch nicht befriedigend erforschten Krankheitsbildes auf die Lebenssituation einer Familie. Leseproben zu finden unter: http://www.sandammeer.at/rezensionen/leseproben/otto-turboclean.htm

Junger Treffpunkt Epilepsie: "Ein beinahe fast normales Leben" ist der Titel eines kleinen Buches von ca. 15 jungen Leuten zwischen 18 und 38 Jahren mit Epilepsie.Die Gedichte und Geschichten drehen sich um Epilepsien im Alltag, um Enttäuschungen, um Gefühle, um Unverständnis, aber auch um Erfolgsgeschichten, um Kampfgeist und um Mut. Das Buch kann kostenlos bestellt werden unter: info@junger-treffpunkt-epilepsie.de  mit dem Vermerk "Buchbestellung-Epilepsie". Eine Portospende wäre sehr hilfreich, da die Portogebühren nicht unerheblich sind. Der TREFFPUNKT würde auch gern eine Rückmeldung über das Buch bekommen, wie Ihnen das Buch gefallen hat. Unter: info@junger-treffpunkt-epilepsie.de 
Hier finden Sie eine Buchbeschreibung
 und ein zweites Buch....

Junger Treffpunkt Epilepsie: Sag ich´s oder sag ich´s nicht, Vom beinahe fast normalen Arbeitsleben junger Menschen mit Epilepsie. Schöne und unschöne Geschichten der jungen Menschen aus der Arbeitswelt. Zu bestellen unter: info@junger-treffpunkt-epilepsie.de Stichwort Buchbestellung -Arbeit, gern gegen Spende.

SVEEK:   Epilepsien im Schulalltag - Fragen, Antworten und Informationen.  Wieder zu erhalten:
Epi-Suisse, Schweizerischer Verein für Epilepsie, Seefeldstr. 84, CH-8008 Zürich, Tel: 043 488 68 80, Fax: 043 488 68 81, E-Mail: cv@epi-suisse.ch, www.epi-suisse.ch
 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/zeipelt  

Zeipelt, Anja:
Epi on board – ich glaub´ich krieg ´nen Anfall
ISBN: 3-8301-0885-0, 16,80 Euro.

Frau Zeipelt hat selbst Epilepsie und erzählt in humorvoller Weise von Ereignissen, die sie mit den Anfällen erlebt hat, obwohl die Situationen selbst nicht gerade lustig waren. Die Geschichten drehen sich um ihrem Alltag, um die Besuche bei Ärzten, um Situationen, die sie überhaupt nicht gebrauchen konnte. Und sie erzählt, dass sie gelernt hat, sich selbst einzuschätzen. Sie hat einen Weg gefunden, mit der Erkrankung zu leben und fühlt sehr wohl dabei. Ein erfrischendes, aber auch nachdenklich machendes Buch mit Schmunzeleffekt.

Kinderbücher

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Tropfenbande 

Ahaus, Drunkenmöller, Gebert, Hansen, Kaupke :
Die Tropfenbande – besiegt Krebs, Fehlsichtigkeit, Epilepsie, Asthma und Neurodermitis, ISBN: 978-3-86631-000-1, Hamburger Kinderbuch, 16,95 Euro, Bildersachbuch für Kinder ab 6 Jahren, schön illustriert. Kinder mit den aufgeführten Krankheiten schließen sich im Krankenhaus zusammen, erklären sich gegenseitig ihr Krankheitsbild, bestehen in Begleitung der Schutzengelchen ein kleines Abenteuer und zeigen, dass sie sehr wohl in der Lage sind, mit der Krankheit umzugehen. Sie bilden zum Schluss eine Bande, die noch viel mehr Abenteuer erleben möchte. Im Anhang finden sich Erläuterungen der Erkrankungen durch Ärzte der verschiedenen Fachbereiche und Anlaufadressen. Die anschaulichen Illustrationen bieten kleineren Kindern die Möglichkeit, sich eine Erkrankung vorzustellen: Der Inhalt will zeigen, dass Kinder trotz Erkrankung Aufgaben bewältigen können und dadurch selbstbewusster werden. Es wird vermittelt, dass durch den erlernten Umgang mit der Erkrankung Freiräume geschaffen werden. Ein Mut machendes Buch mit viel Engagement.

 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Lexikon
 
 

APPLETON, R., KRÄMER, G.: Epilepsie - Lexikon - Interaktives Lexikon auf Audio CD für Kinder und Jugendliche, Hippocampus 2010, ISBN-978-3-936817-52-2 19,90 Euro A-Z-Register führt zu Wörtern innerhalb des Epilepsievokabulars. In einfacher Sprache werden die Begriffe erklärt. Einige Fotos und Filmee begleiten die Begriffe.

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/WFährmann

FÄHRMANN, W.: Jakob und seine Freunde. cbj-Verlag, München 2013 Taschenbuch (5,99 Euro) Für Mädchen und Jungen ab 9 Jahre

HÄRTLING, Peter: Das war der Hirbel - dtv-Junior - Hirbel leidet unter Kopfschmerzen u. Krämpfen. Nicht nur Schattenseiten, auch die hellen heiteren Momente finden i.d. sensiblen Erzählung Niederschlag , 4,90 Euro

HEINEN, G.: Bei Tim wird alles anders - Buch und Hörbuch, Verlag einfälle, Berlin 1996, für Kinder von 8-12 Jahren, 6,-- Euro + Versandkosten, zu bestellen bei der Dt. Epilepsievereinigung, Zillestr. 102, 10505 Berlin, Email info@epilepsie.sh 
 

/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/Pohlmann-Eden  

Bernd Pohlmann-Eden: Das Geheimnis um die Stehaufmännchen-Mama; Ein Buch für Kinder von 5 bis 7 Jahren (nicht von 2 - 7), deren Eltern Epilepsie haben. 14,95 EUR ISBN 978-3-934942-11-0.
Das Buch ist in zwei Teilen zu lesen, einmal der Vorleseteil für Kinder und dann der Elternteil.
Im Vorlesetext wacht der fünf-jährige Lukas durch einen lauten Knall auf und findet seine Mutter in der Küche auf dem Boden liegend. Er sieht, wie sie steif daliegt, ein blaues Gesicht hat und die Augenlider zappeln. Die Durchgänge eines großen Anfalls werden beschrieben wie auch die Angst des Kindes. Nach dem Anfall erklärt die Mutter mit einfachen Worten, was passiert ist.  Das Buch kann ein Einstieg sein, in der Familie das Thema Epilepsie zu erklären und Ängste zu nehmen. Das ist besonders wichtig. Kein Kind darf mit seiner Angst allein gelassen werden. Jedes Kind braucht individuelle Vorkehrungen, da jedes Kind eine andere Ansprache brauchen wird. Ob die Erklärungen im Buch ausreichen ist fraglich. Und ob ein 5-jähriges Kind ruhig neben einer am Boden liegenden Mama sitzt und sie am Bauch kitzelt...da wird die Panik und Angst eher überwiegen.

SCHNEBLE, H.: Das Eigentor oder die Geschichte vom Peter Guck-in-die Luft. dgvt-Verlag, 2000 (12,-- Euro) ISBN 3-87159-027-4 ab 9 Jahre

 

/Ben-klein  

Unser Ben hat Krampfanfälle - Ein Bilderbuch für Geschwisterkinder von Rolf Vortkamp

Aus der Sicht der Schwester erfährt der junge Leser, wie der Bruder manchmal an Anfällen leidet. Die Anfälle des Bruders sind schwieriger zu behandeln, so dass die Familie auch im Urlaub mit Anfällen rechnen muss. Anschaulich wird erklärt, dass das Gehirn wie eine Kommandozentrale eines Schiffes funktioniert und bei Störungen plötzlich ganz viel durcheinander gerät. Die Wortwahl und die Zeichnungen erklären jungen Lesern gut verständlich die Arbeit des Gehirns. Engelsdorfer Verlag Leipzig 2011

WAS IST WAS-Buch Band 108, M. Rößiger - Das Gehirn - anschauliches allgemeines Sachbuch zum menschlichen Gehirn mit Kurzfassungen zu Hirnfunktionsstörungen u.a. auch Epilepsie     ISBN-3-7886-0671-8,95 Euro ab 10 Jahre

 CDs

EPILEPSIE LANDESVERBAND BAYERN E.V.: Compact-Disc (CD): Prinzessin Epilepsia findet Freunde; (Lied & Geschichte für Kinder ab 3 Jahren)  Epilepsie LV Bayern, Mittelstr. 10, 90596 Schwanstetten,  Tel.: 09170/1890   (10,--Euro inkl. Porto) siehe auch www.epilepsiebayern.de
 

DVDs

     
/Informationspool Epilepsie/Service/Literaturempfehlungen/DVD-2010  

Epilepsie Leben - Epilepsie verstehen - Doppel-DVD/2010

Erfahrungsberichte von Betroffenen, Praktische Informationen und medizinisches Wissen: Themenauswahl: Was sind Epilepsien - Ursachen - Diagnose - Behandlung - Beispiele von Anfällen - Partnerschaft - Verhütung - Schwangerschaft - Schule - Sport - Beruf - Führerschein - Schwerbehinderung
Zu bestellen unter: www.dgfe.info  Kosten 10 Euro inkl. Versand


DVD- Praxisseminar der Stiftung Michael 
Die medizinische Fortbildungsreihe der Stiftung Michael vom jährlichen Praxisseminar am Gardasee. Die DVDs greifen die Tipps und Tücken in der EEG-Epilepsie-Diagnose auf, präsentieren ungewöhnliche Anfälle in der Differentialdiagnose, berichten über Langzeiteffekte aus der Epilepsiechirurgie bei Kindern, erläutern die komplizierte Wirkung der Geschlechtshormone auf das Gehirn bei Epilepsie, verweisen auf Probleme bei Antiepileptika und Frauen, stellt die schwierige Diagnose der dissoziativen Anfälle dar. Unter anderem bieten sie auch z.B. Lesungen von Professor Dieter Janz, Träger der Otfried-Förster-Medaille, zum Roman „Der Idiot“ von Fjodor M. Dostojewski an. Die DVDs kosten 10,00 Euro und sind bei der Stiftung Michael erhältlich. Siehe www.stiftung-michael.de  . Die Vorträge sind eher für medizinisches Fachpersonal gedacht.

Akzeptieren, dass es dazugehört - Leben mit Epilepsie
Langzeitdokumentation "Leben mit Epilepsie". Alle 5 Jahre treffen sich die Initiatoren mit den Protagonisten und machen eine gemeinsame Bestandsaufnahme. So entsteht nicht ein einzelner retrospektiver Film, sondern mehrere Teile mit Aspekten aus den jeweils aktuellen Lebensabschnitten und mit dem auch dadurch veränderten Blick auf das Leben. Zu bestellen bei http://www.epilepsie-film.de/ 10,00 Euro., 2005

Zeitschriften

Einfälle. Zeitschrift der Selbsthilfegruppen für und von Anfallkranken. ISSN: 0177-2716 Mitgliederzeitschr. der deutschen Epilepsievereinigung FAX: 030/342 44 66, Zillestr. 102  10585 Berlin Email: info@epilepsie.sh

Epikurier. Zeitschrift der Selbsthilfe siehe unter: www.epikurier.de

Zeitschrift für Epileptologie. Fachzeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie, Dt. Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie.
Abonnement nur noch über den Springer-Verlag in Heidelberg 209,-- Euro jährlich, zuzüglich Versandkosten 15,00 Euro . Oder als ärztliches Mitglied in der Dt. Gesellschaft für Epileptologie für einen Jahresbeitrag.
Email: leserservice@springer.com  Anzusehen unter: www.zepi.springer.de

[zum Anfang]