7.3.2006

175 Jahre Friedrich von Bodelschwingh

Friedrich von Bodelschwingh übernahm 1872 die Leitung der in Bielefeld bestehenden "Anstalt für Epileptische". Der talentierte Spendensammler konnte nach und nach neue Häuser errichten und somit mehr kranke Patienten mit Behinderungen aufnehmen. Er scheute sich nicht, sogar Kredite aufzunehmen, manchmal, ohne sich vorher mit dem Vorstand der Einrichtung abzusprechen. Er muss ein sehr durchsetzungsfähiger Mensch gewesen sein. Seine Aufgabe führte sein Sohn Fritz später weiter. Heute  sind die "von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel" weltberühmt.

Wer mehr darüber lesen möchte....