23.2.2005

Erster Anfall - was nun?

Das Informationszentrum Epilepsie hat eine neue Broschüre in die Versandliste aufgenommen. Die Broschüre hilft Menschen weiter,  die ihren ersten Anfall erlebt haben und mit der Diagnose Epilepsie rechnen müssen.  Sie brauchen oft Hilfestellung, um mit der geänderten Lebenssituation zurechtzukommen. 

Die Erstinformation ist allgemeinverständlich, erklärt die unterschiedlichen Anfallserscheinungen, geht auf die nötigen Untersuchungs- und Behandlungsschritte ein und macht auf mögliche Risiken aufmerksam.

Die Begutachtung aus unserem ärztlichen Beirat ergab, dass die Broschüre ausführlich und hilfreich für den Patienten mit einem ersten Anfall ist.
Folgendes gab der Beirat zu bedenken: Wurde die Medikamenteneinnahme vergessen, rät der Autor der Broschüre, die Medikamente auf keinen Fall doppelt einzunehmen. Diesen Umstand sollte ein Patient mit seinem behandelnden Arzt sehr konkret besprechen, da es auch Ausnahmen geben kann.

Unser Beirat hier:
Dr. D. Dennig, Schwerpunktpraxis Stuttgart
Dr. B. Findeis, Hoffnungstaler Anstalten Lobetal 

Die Text der Broschüre ist auch auf der Webseite der Firma Temmler zu finden.
Siehe unter Patientenservice - Epilepsie -   www.temmler.de . 

infobox_top

/Seifenblase2.jpg

Ein gesundes neues Jahr 2018

Newsletter