1.9.2004

Am 23. April 2004 hat der Bundestag das Gesetz zur Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen beschlossen. Daraus ergeben sich zahlreiche Änderungen im Sozialgesetzbuch IX, das die wesentlichen Regelungen für die Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen enthält.

Schwerpunkte sind:

  • die Beschäftigungspflicht der Arbeitgeber
  • Anreize zur betrieblichen Ausbildung behinderter Jugendlicher und junger Erwachsener und zur besseren Verzahnung von betrieblicher und überbetrieblicher Ausbildung
  • Erweiterung der Förderung zum Übergang von in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) Beschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Prävention
  • Ausbau der Integrationsfachdienste, Verschiebung der Strukturverantwortung von der Bundesagentur für Arbeit auf die Integrationsämter
  • Unbefristete Erteilung von Schwerbehindertenausweisen
  • Kommentar aus der Rehabilitationsklinik Epilepsie
  • Hier der gesamte Text als PDF-Datei 101 KB

Quelle: Zeitschrift für Epileptologie, Heft 3 August 2004
Steinkopff-Verlag

 

infobox_top

/Seifenblase2.jpg

Ein gesundes neues Jahr 2018

Newsletter